Maislabyrinth Gut Oestergaard

 

Gerade noch rechtzeitig vor dem Maisdrescher sind wir mit knapp 30 Personen aus dem offenen Treff ins Maislabyrinth gefahren. Trotz durchwachsenem Wetter hatten wir viel Spaß. Nebenbei haben wir einen neuen Müllsack-Regenjacken-Trend eingeführt. Die erste Gruppe hatte bereits nach knappen 10 Minuten alle Stationen gefunden, einige Gruppen hatten auch nach 1,5 Stunden nicht alle Stationen gefunden und waren sich sicher „den letzten Stempel gibt es gar nicht!“ Zum Glück muss man im Bus nicht für Übergepäck bezahlen, denn trotz mehrfacher Erinnerung „Leute, das ist FUTTERMAIS und geht in die Biogasanlage!“ haben einige genug Maiskolben eingepackt um damit durch den nächsten Winter zu kommen.